Content, Blog und Newsletter Irrsinn?

Aktualisiert: 8. Juni


Besser werden, etwas dazu lernen und dann noch gute Ergebnisse haben ist großartig. Ich liebe das Gefühl von: Das hat sich jetzt mal richtig gelohnt, hat echt was gebracht. Wie oft habe ich "aus versehen" etwas über mich gelernt. Etwas, was wichtig und gut war zu wissen. So am Rande, so wie eine Nebenwirkung.



Mentoring macht Sinn


Neulich war ich dann an diesem Punkt. Genau! Der, an den du früher oder später kommst, wenn du so ein: "Bringe ich mir selbst bei", Typ bist, wie ich. Youtube, Google, FB alles in Lichtgeschwindigkeit leergeguckt. Freebies, Challenges, Webinare, ich war dabei! Und nu?




Es gibt eine Grenze beim Selbstlernen


Irgendwann kam ich alleine nicht mehr weiter. Alles wiederholte sich und ich war noch nicht auf den Punkt gekommen. Noch nicht nah genug dran. Ok, jetzt also doch! Ein Mentoring darf her. Eine Wahl wurde getroffen: Eine tolle Mentorin, eine wundervolle Gruppe, ein tolles Konzept, knackige Inhalte auf den Punkt gebracht und sinnvoll erklärt.

Hat mir total viel gebracht sowohl inhaltlich, als auch menschlich. (Danke Mädels!!)

Mein Lieblingsthema: Blogcontent, also Bloginhalte und Newsletter schreiben.





Mein Contentplaner 2022


Ja, sowas gibt es und ich bin die stolze Besitzerin davon. Sieht aus wie ein ziemlich voller Kalender und ist eine durchaus erheiternde Lektüre. Denn in diesem Zusammenhang gab es eine Liste mit "besonderen" Tagen. Den Tag "Der deutschen Einheit" kennt wohl jeder, den der Arbeit auch. Doch da gibt es noch so viele mehr. Was es für merkwürdige Tage gibt?

Hier ein Auszug, ein paar Beispiele:


  • Wirf deine Jahresvorsätze über Bord Tag, 17.01. - finde ich super!

  • Weltknuddeltag, 21.01. - schööön!

  • Nationaler Ändere dein Passwort Tag, 01.02. - Oha!

  • Ehrentag der Singles, 15.02. - ist ja nur fair!

  • Ohne Facebook Tag, 28.02. - na immerhin!

  • Tag des Zahnarztes UND Tag der Tiefkühlkost gleichzeitig, 06.03 - aha, hm!?

  • Welttag des geistigen Eigentums, 26.04. - habe ich!

  • Tag der Sonnencreme, 27.05. - wird zunehmend aktuell zum Sommer!

  • Tag des Cholesterins, 03.06. - dafür oder dagegen?

  • Tag der roten Rose und Tag des Tagebuchs 12.06. - eine schöne Kombination!

Und wir sind erst in der Jahresmitte. Es gibt noch soo viel mehr! (Quelle: Content Planer Marike Frick)




Es gibt jede Menge irgendwas Tage


DAS habe ich gelernt. Und, dass es Sinn macht Inhalte zu formulieren, abgestimmt auf bestimmte Tage . Und ja, das verstehe ich voll und ganz. Interesse wecken, Inhalte liefern und damit überzeugen. Kunden gewinnen. Klingt 100% logisch.




Funktioniert nur leider nicht für mich


Ich schwöre! Ich hab es versucht, mich bemüht, mich aufrichtig bemüht. Ok ich bin jetzt nicht wirklich gescheitert und ich habe etwas wichtiges, elementares gelernt. Über mich! Denn: Ich kann nicht so planen und schreiben. So nach Kalender und naja, nach Plan eben.

Das bin nicht ich. Dann klemmt es ganz schnell und die Worte stocken.


Siehe auch meinen Blog: Ziele finden, Pläne machen? Wozu?




Woher kommt das überhaupt mit diesen xy Tagen?


Ursprünglich waren es ja Feiertage, die besonders betont und hervorgehoben wurden. Dann kam sowas wie Muttertag dazu. Inzwischen gibt es u. a. den Weltlachtag (01.05.) und, ganz kurios, den "Anti Diät Tag (06.05.) oder den "Lass deine Träume wahr werden Tag"(13.01.) Und nein, ich weiß nicht genau, wie sie entstanden sind. Muss ich ja auch nicht.




In meiner Welt ist jeder Tag ein ALLES Tag!


Ich lache jeden Tag, lasse meine Träume wahr werden und Anti - Diäten kann ich auch richtig gut! Ganz ehrlich? Mir erschliesst sich der Sinn mancher Tage einfach nicht so recht.


Ich habe jetzt Launen und Stimmungen. Gefühle und Blitzideen unter der Dusche. Wie auch die, zu diesem Post. Also Contentplanung ist super. Für andere! Ich bin eine hier und jetzt Schreiberin. Absolut!


Und endlich bin ich damit entspannt und lasse mich auch nicht mehr ins Bockshorn jagen. Ich schreibe wann und was ich lebe und was grad aus mir raus fliesst. Durch mich hindurch sozusagen. Und das mache ich an 365 Tagen im Jahr. 365 Tage des Lachens, Küssens, der Famile, der Freunde, der Trauer, des Todes und des Lebens. 365 Tage Leben pur. Das bin ich, so ticke ich. Warum weniger, warum nur einen Tag, wenn ich doch alles haben kann. Alle Tage alles! Volle Pulle eben. Geniale Fülle.







Mein Fazit für dich


Finde heraus, was für ein Typ du bist. Was du gut kannst, wie du tickst. Magst du Planung und kannst das durchziehen? Super! Kannst du nicht, obwohl dir immer wieder suggeriert wird, dass nur so Erfolg möglich ist? Lass dich davon nicht stressen. Schreib worüber und wann du willst. Solange du Freude daran hast ist es gut. Nee, ich bin weder Marketing - Profi, noch SEO - Expertin.


Ich bin Freude-Profi und Lebens-Expertin. Damit kenne ich mich aus. Als Hochsensible "spüre" ich die Begeisterung oder die Qual in Texten, die ich lese. Und ich bin absolut Magiegläubig. Ich weiß, dass Freude eine genial - gewaltige Kraft ist und glaube daran, dass es leichter ist durch pure Lebensfreude etwas zu erreichen. Und Beides ist gleichwertig.

Der eine so, der andere so.


NUR wenn dann Druck entsteht und Glaubenssätze wie:

Ich muss:

  • das können

  • das schaffen

  • regelmäßig sein

  • diszipliniert sowieso

  • und mindestens brillant sein


ODER


Andere:

  • können das viel besser als ich

  • schreiben interessanter

  • schütteln das aus dem Ärmal

  • sind perfekt damit

  • sind viel erfolgreicher als ich


Denn dann wird es ernst. Es sind diese Gedanken, die dich blockieren, hindern und dir die Freude nehmen das auszudrücken, was du zu sagen hast. Und das wäre dann ja blöd. Oder?


Also: Stress dich nicht und finde deinen ganz persönlichen Umgang mit dem Content - Thema. (übrigens kann ich das Wort Content schon nicht mehr gut hören/lesen. Inhalt ist doch auch schön).




74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein tolles Leben